Zurück

★ Richard Howe, 1. Earl Howe - mann ..


Richard Howe, 1. Earl Howe
                                     

★ Richard Howe, 1. Earl Howe

Howe, der zweite der drei Söhne von Emanuel Howe, 2 war. Viscount Howe, und seine Frau Maria Sophia. Seine Mutter war die Tochter der Baronin Kiel mannsegg, einer Halbschwester von König Georg I. Diese Verbindung mit der Krone mag begünstigt haben, die Karrieren aller drei Söhne, aber alle waren auch sehr fähige Offiziere. war Richards älterer Bruder, General George Howe, 3 wurde. Viscount Howe, getötet 1758 bei Fort Ticonderoga. Der jüngere Bruder von General William Howe, 5. Viscount Howe, der commander-in-chief der britischen Streitkräfte in der frühen phase des amerikanischen Krieges von Unabhängigkeit.

                                     

1.1. Karriere. Frühe Karriere. (Early Career)

Im Alter von 13 Jahren, stellte Howe in der Royal Navy. Seine erste große Reise sollte es sein, die Expedition von George Anson, die im Jahr 1740 in die Südsee. Das Schiff, auf dem er fuhr, und nicht mehr zurück, aber das Kap horn zu Runden und kehrte zurück. Er diente dann in Westindien an Bord Burford und nahm im Jahre 1743 in den Angriff auf La Guaira.

Im Alter von 19 Jahren erhielt er sein erstes Kommando über eine Schaluppe nach ihm in einer spektakulären Aktion, hatte es geschafft, sich frei von einem Gefangenen britischen Handelsschiff aus dem Hafen von St. Eustatius. Während der Jacobite Aufstand 1745, wurde er verwundet in einem Kampf gegen zwei französische Freibeuter vor der Küste von Schottland schwer.

Nach seiner Genesung, einen schnellen Anstieg gefolgt wurde, im Jahre 1746. Zuerst von allen, erhielt er das Kommando einer Fregatte, von dem er sich bewegt, schnell auf eine 60-gun-ship of the line. Mit dieser segelte er in die Karibik, wo er übernahm das Kommando über das Flaggschiff von Admiral Charles Knowles, ein 80-Kanonen-Schiff der Linie. In dieser Funktion nahm er an der Schlacht von Havanna am 2. Oktober 1748 Teil.

Es gibt einige Jahre, in denen er erhielt Halbsold gefolgt, bevor er sich im Jahre 1751 als eine Fregatte Kapitän im aktiven Dienst. Im Jahr 1755, eroberte er die HMS Dunkirk, 60 Geschütze, die Franzosen Alcide von 64 Kanonen. Während des siebenjährigen Krieges diente er während der blockade-service vor Brest, und eroberte mehrere Preise in den englischen Kanal. In der Seeschlacht von Quiberon Bay am 20. November 1759 führte zu Howe s Schiff, in der Schlacht-Linie.

Howe, zeichnete sich durch seinen Mut und seine teams sehr beliebt, da er sehr um das Wohlergehen seiner Leute kümmern, von denen er erhielt aufgrund seiner dunklen Teint mit dem Spitznamen "Schwarz, Dick".

                                     

1.2. Karriere. Eine Karriere als Politiker und eine Beförderung zum Admiral. (A career as a politician and a promotion to Admiral)

Im Jahre 1757, Howe wurde gewählt, um dem House of Commons, dort war er bis 1782 das Gesicht. Politisch Stand er auf der Seite der Whigs, William Pitt, der gefördert fortan Howes Karriere in der Flotte, er hat dafür gesorgt, dass diese erhielten wichtige Befehle. Nach dem Tod seines Bruders George im Jahre 1758, Howe erbte den Titel Viscount, die gehörte zu der Peerage of Ireland, und daher nicht mit einem Sitz im House of Lords verbunden war. Ab 1763 war er in der Admiralität, zunächst Herr Kommissar, und vom Jahre 1765, als Schatzmeister. Dieses Amt, das er, im Jahre 1770, trat, nach seiner Beförderung zum Konteradmiral der Blauen, und der kommandierende Admiral der Mittelmeer-Flotte.

                                     

1.3. Karriere. American Krieg Von Unabhängigkeit. (American War Of Independence)

Im Jahre 1776, Howe war die Beförderung zum Vizeadmiral, und zusammen mit seinem Bruder William nach Amerika, geschickt, um Verhandlungen mit den Aufständischen. Es gab jedoch befürwortet keine Befugnisse zu gewähren, die Kolonien eine große Autonomie, die Verhandlungen waren erfolglos.

Howe, der den Befehl erhalten, von der North America-Flotte musste in den Krieg, die Aufgabe zu blockieren, die Küste und zur Unterstützung der Armee, unter dem Kommando von seinem Bruder. Er setzte die Truppen in den Städten New York und Philadelphia an Land, die erobert wurde von den britischen Truppen. In diesem Krieg, Howe war in der Lage zu richten, aber sonst sehr wenig, wie es kam, nur Schlachten, gelegentlich, um die französischen Schiffe, und keine US-Navy gab.

Im September 1778, er kehrte nach England zurück. Er lehnte die Annahme eines neuen Kommandos, so lange als abgelehnt, die Regierung unter Lord North im Amt.



                                     

1.4. Karriere. Der erste Lord der Admiralität. (The first Lord of the Admiralty)

Im Jahr 1782 wurde er befördert zum Admiral der blauen Flagge und der commander-in-chief des Kanals Flotte ernannt. Mit diesem war er in der Lage zu beenden, im Oktober 1782 in der Schlacht von Kap Spartel, dem Eingang zur Straße von Gibraltar, Belagerung von Gibraltar, durch eine Spanisch-französische Flotte unter dem Kommando des spanischen Admiral Luis de Córdova y Córdova, zwar konnte er nur aufbringen, 33 Schiffe der Linie gegen 46 Gegner, darunter 11 Franzosen, unter dem Kommando von Lieutenant-General Toussaint-Guillaume Picquet de la Motte. Für diese erhielt er den Titel Viscount Howe, der Langar. Dieser Titel gehörte zur Peerage of Great Britain, und der war verbunden mit einem Sitz im House of Lords.

Im folgenden Jahr Howe wurde zum Ersten Lord der Admiralität. Dieses Amt hielt er mit einer kurzen Unterbrechung bis 1788. Seine Amtszeit war ziemlich unspektakulär, wie er hauptsächlich zum verwalten der Abrüstung der Flotte. Nach seinem Ausscheiden aus diesem Amt wurde er erhoben zum Earl Howe und Baron Howe in der Peerage of Great Britain.

                                     

1.5. Karriere. Marine-Schlacht von der Glorreichen 1. Juni. (Naval battle of the Glorious 1. June)

Nach Howe, wer war jetzt 68 Jahre alt und Gicht gelitten hatte, wieder erhielt das Kommando über die Kanal-Flotte wurde er beauftragte einen französischen Konvoi von über 100 cargo-Schiffe, eskortiert von Schiffen der Linie 26, abzufangen und zu zerstören. Howe, der hatte auch 26 Schiffe der Linie zur Verfügung, den Durchbruch durch die französische Front. In dem Prozess, der Feind erlitt so schwere Verluste, dass er den Kampf Abbrechen und Rückzug hatte. Howes Flotte von sechs feindliche Linie war in der Lage zu schieben, die Schiffe zu erobern, sowie ein weiteres Waschbecken. Jedoch, da einige der britischen Schiffe hatten, erlitten schwere Schäden, konnte Howe nicht weiter zu verfolgen die Franzosen, und der Konvoi war in der Lage zu entkommen. So waren die Briten in der Lage zu erfassen in dieser Schlacht einen taktischen Sieg, aber erreicht hatte, deren strategisches Ziel. Jedoch, Howe und seine Flotte empfangen wurden, werden nach Ihrer Rückkehr die Helden in Portsmouth und sogar der König besuchte, und bedankte sich bei der Flotte und Ihren Kommandanten für Ihren Einsatz.

                                     

1.6. Karriere. Meuterei der Kanal-Flotte. (Mutiny of the channel fleet)

Im Jahr 1797 Howe, wer hatte trat aus Altersgründen und wegen der Erschöpfung seines Amtes, erhielt die petition der Seeleute der Kanal-Flotte, in der diese Werte auf Ihre niedrigen Löhne besch. Er reagierte aber nachgeschickt Brief an die Admiralität, die nicht leisten konnte, eine Erhöhung des Soldes, jedoch.

Dann kam es in Spithead, ein Ankerplatz vor Portsmouth-Flotte eine Meuterei in den Kanal. Alexander Hood, Viscount Bridport, der neue commander-in-chief, es war nicht möglich, ruhig den Meuterern. Dann der Rang erhöht wurde, schließlich, jedoch, war Sie der Meinung, dass gerade Howe ist es in der Lage sein, dies zu tun, brachte die Segler glaubwürdig zu sein, und schickte diese, daher, von Schiff zu Schiff. Er schaffte es, ruhig den Aufständischen, und Howe wurde wieder als Held gefeiert und in der Reihenfolge des Hosenbandordens aufgenommen. Später wurde er beschuldigt, aber wegen seiner Passivität und Komplizenschaft bei der Meuterei.



                                     

2. Tod. (Death)

Howe starb im Jahre 1799, und wurde begraben in der Familiengruft in der Langar befestigt, um es. In der St Paul s Cathedral in London steht ein Denkmal für ihn. In Australien, Lord Howe island, die Henry Lidgbird Ball, ein Leutnant der britischen Segelschiff HMS Supply, entdeckt im Februar 1788, ist nach ihm benannt.

                                     

3. Familie und Titel Erben. (Family and title of heir to)

Seit dem Jahr 1758, Howe war verheiratet mit Mary Hartop † 1800 von Welby in Leicestershire. Das paar hatte drei Töchter:

  • Lady Maria Juliana Howe 1765–nach 1808 ⚭ Edward Furse.
  • Lady Louisa Catherine Howe 1767-1817 ⚭ Howe-Browne, 2. Marquess of Sligo, 1788-1845.
  • Sophia Charlotte Howe, 2. Baronin Howe 1762-1835, ⚭ 1 Hon. Penn Assheton Curzon † 1797, Sohn von Assheton Curzon, 1. Viscount Curzon, ⚭ 2 Sir Jonathan Waller, 1. Baronet 1769-1853.

Bei Howes Tod die Grafschaft und Viscount hinfällig, würde der Peerage of Great Britain, da Sie nur in der männlichen Linie erblich. Die irischen Viscount gegangen wäre, über den Bruder, William, während Howe ist die älteste Tochter, Sophia Kraft einer Sonderregelung erbte den Titel Baron.

                                     
  • Baron Howe erhoben William Howe 5. Viscount Howe 1729 1814 Richard Howe 1 Earl Howe 1726 1799 Richard Howe 1 Earl Howe 1726 1799 Sophia Charlotte
  • Schlachtschiff wurde nach Admiral Richard Howe 1 Earl Howe benannt. Ursprünglich war der Name Beatty  nach David Beatty, 1 Earl Beatty, dem kommandierenden
  • ihren heutigen Namen nach dem Admiral der britischen Royal Navy Earl Howe Ebenso wie der Howe Sound selber, sind auch die meisten Inseln im Sound nach Beteiligten
  • Die Lord - Howe - Insel englisch: Lord Howe Island ist eine zu Australien gehörende Insel in der Tasmansee. Mit einigen kleineren Inseln bildet sie die
  • William Howe 5. Viscount Howe KB, PC 10. August 1729 12. Juli 1814 in Plymouth war ein britischer General während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges
  • Die Lord - Howe - Inselgruppe engl.: Lord Howe Island Group ist eine australische, etwa 630 Kilometer vor der Ostküste des australischen Bundesstaates New
  • siehe Earl Howe HMS Howe Name der britischen Schiffe Mount Howe Berg im Marie - Byrd - Land, Antarktika Howe steht für folgende Orte in Deutschland: Howe Hamburg
  • von John Browne, 1 Marquess of Sligo 1756 1809 und Lady Louisa Howe 1767 1817 Tochter des Admirals Richard Howe 1 Earl Howe Als Heir apparent
  • Francis Richard Henry Penn Curzon, 5. Earl Howe CBE, PC 1 Mai 1884 in Mayfair 26. Juli 1964 in Amersham war ein britischer Marineoffizier, Politiker
  • Earl Howe Howe ist der Sohn des Royal - Navy - Offiziers und Filmschauspielers George Curzon 1898 1976 1984 starb sein Vetter 2. Grades Edward Richard
                                     
  • Channel Fleet Kanalflotte mit 26 Linienschiffen unter Admiral Richard Earl Howe war es, den aus der Chesapeake Bay Nordamerika kommenden französischen
  • Graves Samuel Hood, 1 Viscount Hood Richard Howe 1 Earl Howe George Brydges Rodney Benedict Arnold John Burgoyne Charles Cornwallis, 1 Marquess Cornwallis
  • Howe Marty 1954 US - amerikanischer Eishockeyspieler Howe Oscar 1915 1983 US - amerikanischer Native American - Maler Howe Richard 1 Earl Howe
  • The Howe Brothers and the American Revolution, New York: Atheneum 1972, Norton 1975 zu Richard Howe 1 Earl Howe William Howe 5. Viscount Howe mit
  • Portsmouth, das mit nur wenigen Ärzten ausgestattet war. Lord Richard Howe 1 Earl Howe nominierte ihn dann im April 1794 als Arzt für die Ärmelkanalflotte
  • gleichwertig an. Das Haus entstand auf einem Grundstück, das Richard Howe 1 Earl Howe gehörte, nach Plänen des Architekten Isaac Ware. In seinen Letters
  • heiratete 1869 Mary Anna Curzon 1848 1929 Tochter des Richard Curzon - Howe 1 Earl Howe mit der er folgende Kinder hatte: James Hamilton, 3. Duke
  • 1 Earl of Clanricarde 1544 Richard Burke, 2. Earl of Clanricarde 1582 Ulick Burke, 3. Earl of Clanricarde 1601 Richard Burke, 4. Earl of
  • Montagu, 4. Earl of Sandwich 1771 1782 Augustus Keppel, 1 Viscount Keppel 1782 1783 Richard Howe 4. Viscount Howe 1783 Augustus Keppel, 1 Viscount Keppel
  • Edinburgh. Bekannte Admirals of the Fleet waren unter anderem ab 1796 Richard Howe 1 Earl Howe 1905 John Fisher, 1914 John Jellicoe, 1919 David Beatty, 1939
  • Hauptinsel er zu Ehren des damaligen britischen Flottenadmirals Earl Richard Howe damals Lord Howe Island nannte. Ball besuchte auf Seefahrten zwischen Sydney


                                     
  • an den Start. Unter diesen Fahrern waren die beiden Briten Earl Howe und Tim Rose - Richards sowie die Franzosen Marcel Mongin und Raymond Sommer. Sie
  • 1992 2015 Henry Crichton, 6. Earl Erne Christopher Parnell, 8. Baron Congleton William Murray, 7. Earl of Mansfield Geoffrey Howe Arthur Lawson - Johnston, 3
  • How My Heart Sings ist ein Jazzsong von Anne und Earl Zindars, der das Titelstück des gleichnamigen Jazz - Albums von Bill Evans darstellt, aufgenommen
  • Galway. Die zweitälteste Tochter Emily Charlotte de Burgh war mit Richard Boyle, 9. Earl of Cork verheiratet, der zwei Jahre lang Mitglied des House of Commons
  • groSer britischer Konvoi Gibraltar. Der Admiral der Begleitflotte Richard Howe 1 Earl Howe entkam in der Seeschlacht am Kap Spartel einer spanisch - französischen
  • Baker 1545 1559 Sir Richard Sackville 1559 1566 Sir Walter Mildmay 1566 1589 John Fortescue 1589 1603 George Home, 1 Earl of Dunbar 1605 1603 1606
  • Cooper, 1 Earl of Shaftesbury 1679 John Robartes, 1 Earl of Radnor 1679 1684 Laurence Hyde, 1 Earl of Rochester 1684 1685 George Savile, 1 Marquess
  • innehatte. Richards Vater und sein älterer Bruder Edmund, Earl of Rutland, fielen während der Rosenkriege in der Schlacht von Wakefield, als Richard noch ein
  • John Browne, 1 Earl of Altamont, 1730 in ihrer heutigen Form errichten er beauftragte damit den bekannten deutschen Architekten Richard Cassels. Sie

Benutzer suchten auch:

richard howe, 1. earl howe, mann. richard howe, 1. earl howe,

...

Wörterbuch

Übersetzung