Zurück

★ Steve Howe - mann ..


Steve Howe
                                     

★ Steve Howe

Während seiner ersten Zeit in dem Fall, ja 1975, Howe s erstes Solo-Album, Anfänge. 1979 Steve Howe Album folgte. Beide Alben enthalten, die Stile, die für eine Breite Palette von Gitarre, von Klassik bis Country und Jazz bis zu Pop und Rock. Howe, sieht sich selbst in Erster Linie als Gitarrist und Komponist, aber singen ist auch immer daran interessiert, ja, zum Beispiel, hat er oft hinzu, um das Harmonie-Gesang, der als Dritte Stimme zu Anderson und Squire.

Seit den frühen neunziger Jahren, Howe folgte seine Solokarriere mit größerer Konzentration. In einer unregelmäßigen Abfolge von Studio-und Live-Alben der großen stilistischen Bandbreite, multi-play-guitar-album als Comeback-Album, Turbulenzen, war gut erhalten von Kritikern aus allen Bereichen der Musik-Szene positiv, mit Ausnahme der hard-rock - / Metal-Szene, wie Bill Bruford und Billy Currie, oder das Album Quantum Gitarre. In einer ruhigen, manchmal auch meditativen Stimmung, die Bilder, wie das Album Skyline, oder zusammen mit Paul Sutin Album, Seraphim, oder sogar Alben, mit multi-band-Charakter, wie Sie Den großen Plan Der Dinge oder Elemente. Auf überraschendes Interesse in seinen mittlerweile vier Teil-Homebrew-Reihe, in der er veröffentlicht das alte Demos und Session-Aufnahmen für Solostücke, aber auch Songs von Yes, Asia, ABWH oder GTR aufgetreten ist.

Eine 2002 veröffentlichte DVD dokumentiert Howes Karriere.

                                     

1. Stil. (Style)

Steve Howe wird im Wesentlichen beeinflusst von Jazz, Country-Musik und der klassischen Musik und kombiniert diese Richtungen mit rock-Musik, und manchmal auch südamerikanische Rhythmen.

Sehr eklektischen Stil wird am besten auf seinen ersten beiden solo-Stücke beschreiben, Klatschen von The Yes Album und die Stimmung für einen Tag von Fragile. Clap ist ein synkopiertes Gitarre Rondo, der seine Wurzeln im Ragtime und Country-Blues. Stimmung für einen Tag, aber den Vorläufer in das Flamenco-und klassischen Gitarren-Musik.

Howes Sound ist vor allem geprägt durch seine bevorzugte Gibson ES-175. Er wurde 2002 Signatur zu Ehren von Steve Howe ES-175 auf den Markt.

                                     

2.1. Diskografie Auswahl. Solo-Alben. (Solo Albums)

  • Die großen Schema der Dinge, 1993.
  • Turbulenzen 1991. (Turbulence 1991)
  • Homebrew-2. 2000.
  • Skyline 2002.
  • Zeit 2011. (Time 2011)
  • Nicht Unbedingt Akustischen 1994.
  • Element 2003.
  • Homebrew-4. 2009.
  • Die Steve Howe Album 1979.
  • Spektrum 2005. (Spectrum 2005)
  • Natürliche Timbre 2001. (Natural Timbre 2001)
  • Porträts von Bob Dylan 1999.
  • Anfänge im Jahr 1975, UK: Silber.
  • Steve Howe-DVD, 2002. (Steve Howe DVD, 2002)
  • Homebrew-1996.
  • Homebrew-3. 2005.
  • Die Fäden, 1999. (The Threads, 1999)
  • Quanten-Gitarre, 1998. (Quantum Guitar 1998)
                                     

2.2. Diskografie Auswahl. Solo-Aktivitäten. (Solo Activities)

  • Various Artists – Gitarre Sprechen, 1988.
  • Scharf auf Angriff. (Sharp on attack)
  • Wurm. (Worm)
  • CD.
  • Skeches in der Sonne.
  • Various Artists – Nacht der Gitarre Leben! 1989.
  • All Along the Watchtower.
  • Wurm. (Worm)
  • 2-LP.
  • All Along the Watchtower.
  • Clap Medley.
  • Scharf auf Angriff. (Sharp on attack)
  • Video-Vol. 1.
  • All Along the Watchtower.
  • Video-Vol. 2.
  • Clap Medley.
                                     

2.3. Diskografie Auswahl. Als Gast-Musiker. (As A Guest Musician)

  • Queen – Innuendo 1991: Track Anspielungen.
  • Fisch – Lieder Aus der Spiegel-Ausgabe 1998: Track-Zeit und ein Wort.
  • Various Artists – Die Ambulanz mit Fisch, 1993: Die Spur der Zeit und ein Wort.
  • Various Artists – Polar Shift mit Constance Demby und Paul Sutin, 1991.
                                     
  • Sessions Er gründete mit Bill Bruford, Steve Howe und Rick Wakeman den Yes - Ableger Anderson, Bruford, Wakeman, Howe um zur klassischen, durch längere Stücke
  • wechselte Howe in die kanadische Juniorenliga Ontario Hockey Association und gewann dort mit den Toronto Marlboros den Memorial Cup. Howe wurde zudem
  • daraufhin mit seinen ehemaligen Yes - Kollegen Bill Bruford bis 1972 bei Yes Steve Howe bis 1980 bei Yes und Rick Wakeman bis 1980 bei Yes Kontakt auf um
  • Bill Bruford, Steve Howe und Rick Wakeman Kontakt aufnahm. Mit ihnen zusammen veröffentlichte er 1989 das Album Anderson Bruford Wakeman Howe Chris Squire
  • guitar Gitarre benannte Supergroup der beiden Gitarristen Steve Howe von Yes und Steve Hackett von Genesis, die 1985 gegründet wurde und 1987 bereits
  • waren Yes auf der Suche nach einem neuen Gitarristen. Sie fanden ihn in Steve Howe einem jungen Musiker, der Bassist Chris Squire bereits früher aufgefallen
  • Howe steht für: eine Grabform der Jungsteinzeit, siehe Cairn Steinhügel Howe - Gletscher, Gletscher im Marie - Byrd - Land, Antarktika Howe Island, Insel
  • Squire Steve Howe Tony Kaye Bill Bruford 9: 41 Starship Trooper 9: 25 Life Seeker Jon Anderson Disillusion Chris Squire Würm Steve Howe Long Distance
  • Wakeman, Howe auch: ABWH eines Ablegers der Band Yes, aus dem Jahr 1989. Jon Anderson Gesang Bill Bruford Schlagzeug Steve Howe Gitarre
  • Herbert Alonzo Howe 22. November 1858 2. November 1926 war ein US - amerikanischer Astronom und Pädagoge. Herbert Alonzo Howe wurde in Brockport
  • Fernsehen vorgestellt wurden, blieb ihnen der kommerzielle Erfolg versagt. Steve Howe Gitarre Keith West Gesang John Junior Wood Bass und John Twink
  • UK auf Anregung seines Managers Brian Lane mit dem Ex - Yes - Gitarristen Steve Howe ins Studio, um gemeinsam einige Songs aufzunehmen. Als Schlagzeuger der


                                     
  • Bill Bruford, Steve Howe und Rick Wakeman Kontakt aufnahm. Mit ihnen zusammen veröffentlichte er 1989 das Album Anderson Bruford Wakeman Howe Chris Squire
  • verbleibenden Mitglieder von Yes, Jon Anderson, Steve Howe Chris Squire und Alan White, auf Vorschlag Howes die Situation zu nutzen und auf ihrem nächsten
  • früheren Yes - Gitarristen Steve Howe an, um ihn zu fragen, was er von einer Wiederbelebung der klassischen Yes - Besetzung Anderson, Howe Chris Squire, Alan
  • erschienen. Es enthält einen Flamenco - Teil, gespielt von dem Yes - Gitarristen Steve Howe und Brian May. Die Grundidee wurde von John Deacon, Brian May und Roger
  • Sänger und Gründungsmitglied Jon Anderson aufnahm. 1980 arbeiteten Yes Steve Howe Chris Squire und Alan White an dem Album Drama, allerdings ohne einen
  • Studioveröffentlichung. Nach dem Scheitern der Paris Sessions Ende 1979 kehrten Steve Howe Chris Squire und Alan White ins Studio zurück, um an neuem Material zu
  • drittbester Keyboarder, Steve Howe zweitbester Gitarrist, Alan White fünfter am Schlagzeug, Chris Squire bester Bassist und Anderson Howe siegten in der Kategorie
  • arbeitete Anderson nun primär mit Rick Wakeman statt mit Steve Howe an den Stücken, was Howe ärgern musste ging es doch hierbei auch um die Tantiemen
  • korrigieren. Das geschah im Verlauf der Jahre 1996 und 1997. Nachdem Gitarrist Steve Howe für die Abmischung des Vorgängers Keys to Ascension alleine die Verantwortung
  • Die Steve - Howe - Komposition Abilene war die B - Seite der Single Don t Kill the Whale August 1978 und ist auch auf YesYears zu hören. Anderson hat Howe allerdings
  • von Neneh Cherry, veröffentlicht 1992 Homebrew Album, Steve Howe Musikalbum von Steve Howe veröffentlicht 1996 Homebrew Paketverwaltung eine


                                     
  • des zweiten Albums aufgetaucht auf Alben von Steve Howe und Anderson, Bruford, Wakeman, Howe Steve Hackett, Robert Berry, Asia, sowie auf Max Bacons
  • 1985 gründete der Musiker zusammen mit dem Ex - Yes - und Asia - Gitarristen Steve Howe die Supergroup GTR. Im darauffolgenden Jahr erschien ein gleichnamiges
  • Anderson Bruford Howe Tony Kaye, Squire 14: 23 Starship Trooper Anderson Squire Howe 10: 08 Life Seeker Anderson Disillusion Squire Würm Howe Anmerkungen
  • Togetherness Howe Crossfire Anderson Squire The Giving Things Anderson Howe That Is Anderson Squire All in All Anderson White How Did Heaven
  • Steven Steve Paul Jobs 24. Februar 1955 in San Francisco, Kalifornien 5. Oktober 2011 in Palo Alto, Kalifornien war ein US - amerikanischer Unternehmer
  • vermarkten zu können. Er sicherte sich daher die Mitarbeit von Carl Palmer und Steve Howe allerdings nur als Gastmusiker und nur für einige Tage. Beide waren zwar
  • Manchester City. Steve Burtenshaw in der Datenbank von soccerbase.com englisch Steve Burtenshaw auf der Webseite des FC Everton Steve Burtenshaw in der

Benutzer suchten auch:

steve howe, mann. steve howe,

...

Wörterbuch

Übersetzung