Zurück

★ Melville J. Herskovits - mann ..



                                     

★ Melville J. Herskovits

Melville Herskovits Vater, Herman Melville Herskovits, ein Händler für Kleidung, wanderte 1872 aus österreich-Ungarn in die Vereinigten Staaten und die Eisen-Stadt war vermutlich der österreichisch-kroatischer Herkunft. Seine Mutter, Henriette Herskovits geboren. Hart, stammte aus Deutschland und kam 1880 nach Amerika. Die Familie lebte bis 1905 in Ohio und ging dann nach El Paso, Texas. Nach dem Tod seiner Mutter im Jahr 1911, der Vater zog mit seinen Kindern nach Erie, Pennsylvania.

12. Juli 1924 heiratete Melville Herskovits und Frances Shapiro in Paris. Sie kannten sich vom Studium an der New School for Social Research.

                                     

1. Leben. (Life)

In Erie, besuchte Melville Herskovits, bis Sie 1912 die High School. Im Jahr 1915 begann er ein Studium an der University of Cincinnati und dem Hebrew Union College. Der Erste Weltkrieg seinem Studium war er nur im Jahr 1919, an der Universität von Poitiers und dann an der Universität von Chicago weiterhin brach. Von 1920 bis 1923 studierte Herskovits, der Anthropologie an der Columbia University bei Franz Boas, erhielt er seine Promotion. Der Titel der Dissertation war Der Cattle Complex in East Africa. Danach Herskovits studierte an der New School for Social Research, Alexander Alexandrowitsch gold klug, und Thorstein Veblen. Auch lernte er Ruth Benedict, Margaret Mead und Elsie Clews Parsons.

Von 1923 bis 1927, die Melville Herskovits war in der Lage zu arbeiten mit einem Zuschuss von der National Research Council der anthropologischen Forschung, die Afro-Amerikaner. In der gleichen Zeit unterrichtete er an der Columbia University und an der Howard University. 1927, Melville Herskovits. als einzige Anthropologe ersten, ein Assistent Professor für Soziologie an der Northwestern University in Evanston, Illinois, aus dem Jahr 1931, Associate Professor, 1935 ordentlicher Professor Im Jahr 1938 übernahm er die Leitung der neu gegründeten Fakultät für Anthropologie.

In Herskovits 1947 schrieb einen Aufsatz mit dem Titel: "Anthropologische Relativismus und Menschenrechte" fand in der österreichischen / Hoerster: "Texte zur Ethik", präsentiert von der "amerikanischen Gesellschaft für Anthropologie" als eine Stellungnahme zur Kodifizierung der Menschenrechte-Erklärung der Kommission für Menschenrechte der Vereinten Nationen.

1959 Herskovits wurde gewählt, um die National Academy of Sciences. Im Jahr 1961 erhielt er den Lehrstuhl für afrikanische Studien, wurde zuerst in den USA gegründet.

Für das Studium der afrikanischen Kultur reiste Melville Herskovits, begleitet von seiner Frau Frances S. Herskovits und Morton Kahn im Sommer 1928, nach Niederländisch-Guayana, Surinam. Die Expedition war wieder im Jahr 1929. Sein Forschungsgebiet weitere Expeditionen gefolgt:

  • 1939: Trinidad.
  • 1931: Dahomey, gold coast und Nigeria.
  • 1942: Brasilien. (1942: Brazil)
  • 1934: Haiti.
                                     

2. Positionen. (Positions)

Wichtig für die Entwicklung der Studien über die afro-amerikanische Kultur, Melville Herskovits-Frazier Debatte. Melville Herskovits betont in seinem Buch The Myth of the Negro Past, 1941, die Elemente der westafrikanischen kulturellen Traditionen der Afro-amerikanischen Lebens-Welt, wobei er stützte sich insbesondere auf die Karibik und Süd-amerikanischen Daten. Die Resistenz von E. Franklin Frazier, betont den kulturellen Verlust durch die Versklavung und das Modell der weißen dominanten Kultur in den USA Sprache, unter anderem.

Herskovits unterschieden der Relativisten auch als Kultur. Er forderte konsequent die Toleranz gegenüber fremden Kulturen und eine Kritik der Theorie des kulturellen Relativismus. Herskovits betont, "gegeben Wäre, allen Kulturen und Gebräuche". Auch er betont den Wert der kulturellen Vielfalt die Kulturelle Vielfalt durch die Formulierung der folgenden Thesen:

  • Das Individuum verwirklicht seine Persönlichkeit im Rahmen seiner Kultur, daher der Respekt für die Gewohnheiten der einzelnen, die Achtung vor der Kultur des anderen.
  • Normen und Werte sind relativ auf die Kultur, aus denen Sie stammen. Deshalb ist der Versuch zu formulieren, postuliert von den Überzeugungen oder dem Moralkodex einer Kultur, die Anwendbarkeit einer Menschenrechtserklärung auf die Menschheit als ganzes.
                                     

3. Publikationen. (Publications)

  • Kulturelle Anthropologie. Knopf, New York 1955.
  • Mit Frances S. Herskovits: Rebel Destiny. Unter der Bush-Neger von Niederländisch-Guayana. Whittlesey House, unter anderem in New York, New York, u. A., 1934, reprint.
  • Akkulturation in Sieben indischen Stämme. Mit Ralph Linton. 1940.
  • Das Wirtschaftliche Leben des Primitiven Menschen. Knopf, New York, New York, 1940.
  • Dahomey. Eine Uralte Westafrikanische Königreich. 2 Bände. J. J. Augustin, New York, New York, 1938.
  • Ökonomische Anthropologie. A Study in Comparative Economics. Knopf, New York 1952.
  • Der Faktor Mensch im Wandel Afrika. Knopf, New York 1962.
  • Life in a Haitian Valley. Knopf, New York New York u. ein. 1937.
  • Der Kulturelle Relativismus. Perspectives in Cultural Pluralism. hg. von Frances Herskovits. New York, 1972.
  • Der Mensch und seine Werke. Die Wissenschaft der Kulturanthropologie. Knopf, New York, 1949.
  • Dahomean Narrative. Eine Cross-kulturelle Tradition. Mit Frances S. Herskovits. Northwestern University Press, Evanston, 1958.
  • Die Neue Welt Negro. London, 1966.
  • Mit Frances S. Herskovits: Surinam Folk-lore = Columbia-Universität Beiträge zur Anthropologie. Bd. 27 ZDB-ID 435575-1. Columbia University Press, New York, New York, 1936.
  • Die Amerikanischen Neger. Eine Studie an der Rasse Überqueren. Knopf, New York, New York, 1928.
  • Trinidad Village. Mit Frances S. Herskovits. 1947.
  • Die Myth of the Negro Past. Harper, New York, 1941.
  • Der Cattle Complex in East Africa. In: American Anthropologist. Bd. 28, Nein. 1, 1926, S. 230-272 et seq., doi: 10.1525 / aa.1926.28.1.02a00050, Dissertation, 1926, Sonderdruck.


                                     
  • Royaume du Dahomey. H. Charles - Lavauzelle, Paris 1911. Melville J Herskovits Dahomey, an Ancient West African Kingdom. J J Augustin, New York 1938.
  • Benedict. Beyond Relativity, Beyond Pattern. Virginia Heyer Young 2005 Melville J Herskovits and the racial politics of knowledge. Jerry Gershenhorn. 2004 The
  • Liste der Völker Ghanas Fon Sprache Melville J Herskovits Dahomey, an Ancient West African Kingdom. 2 Bände, J J Augustin, New York 1938 Ethnologue
  • Royaume du Dahomey. H. Charles - Lavauzelle, Paris 1911. Melville J Herskovits Dahomey, an Ancient West African Kingdom. J J Augustin, New York 1938.
  • 20. Jahrhunderts zählen Carter G. Woodson, Herbert Aptheker und Melville J Herskovits Studiengänge und Institute der African American studies wurden
  • Dahomey. H. Charles - Lavauzelle, Paris 1911. Melville J Herskovits Dahomey, an Ancient West African Kingdom. J J Augustin, New York 1938. James Cameron
  • Afroamerikaner geprägt. In der Afroamerikanistik in der Tradition Melville J Herskovits bezieht sich der Begriff Afroamerikaner allgemein auf Volksgruppen
  • haitianischer General, Politiker und im April Mai 1957 Präsident von Haiti Melville J Herskovits Life in a Haitian valley. Knopf, New York 1937 über Alltag, Volkskultur
  • 1901 1983 H. Bentley Glass 1906 2005 Max Hartmann 1876 1962 Melville Herskovits 1895 1963 William V. Hodge 1903 1975 Herman M. Kalckar 1908 1991
  • Auseinandersetzungen akademischer und politischer Art. Charles S. Johnson and Melville J Herskovits waren hier seine Hauptgegner. Fraziers Mentor war W. E. B. Du Bois
                                     
  • Aspects of Agro - Pastoralism in Eastern Africa, Uppsala 1979, S. 10 18 Melville J Herskovits A Preliminary Consideration of the Culture Areas of Africa. in
  • Greenberg: Africa as a linguistic area. In: William R. Bascom, Melville J Herskovits Hrsg. Continuity and change in African cultures. University of
  • den Begriff der Enkulturation vom US - amerikanischen Anthropologen Melville J Herskovits übernahm und ihn 1968 in die deutsche Erziehungswissenschaft einführte
  • an der Columbia University, Franz Boas. Sie arbeitete auch mit Melville J Herskovits Von 1927 an sammelte sie vier Jahre lang in Südstaaten Folklore
  • Minderjährigen und 7, 0  der Altersgruppe 65 Jahre und mehr betroffen. Melville J Herskovits Anthropologe Moses A. McCoid, Politiker, Mitglied im US - Repräsentantenhaus
  • Überwachungsausschuss der Northwestern abgelehnt. 1948 gründete der Anthropologe Melville J Herskovits an der Northwestern ein Programm für Afrikanistik. Dies war das
  • progressiven westlichen Anthropologen zum Beispiel Bronisław Malinowski, Melville J Herskovits Erstere tauchten durch Verinnerlichung der Annahmen Tempels und
  • school lehrte bis zu ihrem Tod 1948 an der Columbia University. Melville J Herskovits 1923 lehrte an der Northwestern University in Evanston Illinois
  • gültige Moral formuliert werden. So ist zum Beispiel der Ethnologe Melville J Herskovits der Meinung: MaSstäbe und Werte sind relativ auf die Kultur, aus
                                     
  • Approach 1976 Die Autoren beschreiben die Ansicht des Anthropologen Melville J Herskovits nach der die afroamerikanische Kultur aus der afrikanischen hervorgegangen
  • Glaubensinhalten und Praktiken. Der amerikanische Anthropologe Melville J Herskovits bezeichnete die vordergründige Übernahme der katholischen Heiligenverehrung
  • Herbst 2014 erhielt sie als erste deutsche Wissenschaftlerin den Melville J Herskovits Prize. Dieser wichtigste internationale Buchpreis in den Afrikastudien
  • im Mittelpunkt seines Interesses. Dann ging er nach Chicago zu Melville J Herskovits der an der Northwestern University lehrte. Hier begann er sich
  • Tuba, Komposition Herskind, Bent 1931 dänischer Physiker Herskovits Melville J 1895 1963 US - amerikanischer Anthropologe Herskovitz, Marshall
  • Rituale. Knaur Taschenbuch, München 2004, ISBN 3 - 426 - 77733 - 9. Melville J Herskovits Dahomey. An Ancient West African Kingdom. 2 Bde., New York 1938
  • year before. Bade, David W.: Books in African languages in the Melville J Herskovits Library of African Studies, Northwestern University: a catalog.
  • Schwerpunkt seines Wirkens. Er kam dabei in Kontakt mit dem Anthropologen Melville J Herskovits auf dessen Anraten er mit einem Stipendium des Social Science Research
  • 1895: Leslie Irvin, US - amerikanischer Fallschirmsprungpionier 1895: Melville J Herskovits US - amerikanischer Anthropologe 1896: Adele Astaire, US - amerikanische
  • Bamberg 5 4 1952 167 188. J B. Danquah: The Culture of A.kan. In: Africa. 22 4 1952 360 366. Melville J Herskovits The Ashanti ntoro: A re - examination
  • Weniger bekannt ist die Arbeit von Melville J Herskovits für den afrikanischen Kontinent 1945

Benutzer suchten auch:

Herskovits, Melville, Melville J Herskovits, melville j. herskovits, mann. melville j. herskovits,

...

Wörterbuch

Übersetzung

Transatlantische Entwürfe von Yoruba und Lúkúmí Tradition in der.

27 Dazu die gesammelten Schriften von: HERSKOVITS, Melville J, Herskovits, Frances Hg. 1973. Cultural. Relativism: Perspectives in cultural pluralism. INTENTIONALE BEGEGNUNGEN Hanna Magauer über Christian. Hurston war Mitarbeiterin des Anthropologen Melville J. Herskovits, einer der Wegbereiter der African and African American Studies Herskovits und Hurstons​. Carolin Römer Bücher online kaufen Thalia. Sweeney, Fionnghuala. Edinburgh Univ. Press, c2013. Bücher, 3. Melville J. Herskovits and the racial politics of knowledge Gershenhorn, Jerry.


Das Franz Boas Projekt Minden 2008.

Brad J. Bushman Roy F. Baumeister Angela D. Stack: Catharsis, aggression Melville J. Herskovits: Man and his works: The science of cultural anthropology. Relativismus Richard B. Brandt und Melville J. Herskovits im. 106. 6.1 Die Anfänge formalistischer Theorie. 106. Raymond Firth. 108. Melville J​. Herskovits. 111. 6.2 Die,substantivistische Revolution. 113. KarlPolanyi. 113.


NiederlandeNet – Geschichte Niederländische Antillen und.

Herskovits, Melville J. 1967 Man and his Works. The Science of Cultural Anthropology. New. York. Holmes, Lowell D. 1987a Über Sinn und Unsinn von​. Triebe, Instinkte, Kultur und Todesangst repOSitorium. Melville J. Herskovits, ein Gründervater der amerikanischen Afrikaforschung, hielt die wissenschaftliche Objektivität für die Sendung der.





Samoa Revisited? Faculty of Social Science.

Catalog of the Melville J. Herskovits Library of. African Studies, Northwestern University Library. Evanston, Illinois and Africana in Selected. Следующая Войти Настройки Конфиденциальность Условия. Melville J. Herskovits & Frances Herskovits Suriname Cata. Öffnungszeiten der Buchhandlung: Mo. bis Fr. 9.30 Uhr, Sa. 9.30 18 Uhr Lieferdienst: Mo. Fr., im Stadtgebiet taggleich aus unserem Lager Telefon:. Herskovits, Melville J. Herskovits, Frances S.: Dahomean Narrative. Davon 24 farbig und 7 in Triplex. Mit einer Einleitung von Ann Wilkes Tucker und Texten von Melville J. und Frances S. Herskovits, Jacques Maquet….


Magdalena Kopp: Kulturrelativistische Positionen und ihre Aktualität.

5 Die theoretische Debatte in der Wirtschaftsethnologie. 5.1 Die Anfänge formalistischer Theorie. Bronislaw Malinowski. Raymond Firth. Melville J. Herskovits. 6th Frankfurt Scientific Symposium. Schneider, H. K. 1959 Pakot Resistance to Change, in: William R. Bascom, Melville J. Herskovits Hg. Continuity and Change in African Culture, Chicago,. Der Kulturelle Relativismus Duncker & Humblot. Eine Geschichte aus dem Buch Surinam Folk lore von 1936, in dem die Anthropologen Melville J. und Frances Herskovits auch Anansi tori wiedergeben:​. Relativismus Richard B. Brandt und Melville J. Herskovits GRIN. Autor en, Institute for the Study of Islamic Thought in Africa Melville J. Herskovits Library of African Studies, 1026716 5.


Mainzer Ethnologin Carola Lentz erhält Melville J. Herskovits Award.

Relativismus Richard B. Brandt und Melville J. Herskovits im Vergleich Philosophie Hausarbeit 2002 ebook 4.99 € GRIN. They have to unlearn everything theyve learned and relearn new. Zeichnet Magdalena Kopp die Genese des Kulturrelativismus ausgehend von Johann Gottfried Herder über Boas selbst bis hin zu Melville J. Herskovits nach.


Mieczyslaw Kolinski – Links Objekt Metadaten @ LexM.

Melville J. Herskovits und Zora Neal Hurston – Harlem um 1930 Lopes, Paul ​2004 The Rise of a Jazz Artworld. Cambridge University Press. Lott, Eric 1992:​. Malinowski, Herskovits, and the controversy over economics in. Finden Sie Top Angebote für Melville J. Herskovits von George Eaton Simpson ​Gebundene Ausgabe bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel!. Melville J. Herskovits and the Racial Politics of Knowledge Critical. Melville J. Herskovits.


Datenbank: The Humphrey Winterton Collection of East ULB HHU.

Als Beispiele sind die Kapitel zur jüdisch afroamerikanischen Koalition von Zora Neale Hurston mit Melville J. Herskovits Kapitel 4, zum. Baessler Archiv, 10 35.1962 63 1963 Digitale Sammlungen der. Vol. 48.2016, 4, p. 657 679. Subject: Bronislaw Malinowski Melville J. Herskovits Wirtschaftskultur Economic culture Wirtschaftswissenschaft Economics. Melville J. Herskovits Library of African Studies Fotos Facebook. Perspektive, HU Berlin. 2014. Melville J. Herskovits Prize African Studies Association, USA. 2015. Fellow, Hanse Wissenschaftskolleg, Delmenhorst. 2017–.


B books. verlag. kravagna. transmoderne.

Sieh dir Fotos, Profilbilder und Alben von Melville J. Herskovits Library of African Studies an. Datenbank The Humphrey Winterton Collection of East African. Die Texte, die ich zu diesem Thema untersucht habe, sind von Richard B. Brandt und von Melville J. Herskovits. Sie ergänzen sich sehr gut, da Brandt sich mehr. Reinheit der kunst in zeiten der transkulturalität Uni DUE. Press veröffentlichtes Werk Land, Mobility, and Belonging in the West African Savanna mit dem Melville J. Herskovits Award 2014 ausgezeichnet worden. Sie ergreifen das Szepter über Land und Meer Römische. Jahrhundert sowie die Studie Land, Mobility and Belonging in West Africa, für die sie im November 2014 mit dem Melville J. Herskovits Prize.





Afrikawissenschaftler streiten über Melville Herskovits.

Fischer, Sybille 2004 Modernity Disavowed: Haiti and the Cultures of Slavery in the Age of Revolution, Durham u.a.: Duke University Press. Herskovits, Melville J​. Franz Boas und die deutschen Biowissenschaften zur Uni Bielefeld. Jetzt verfügbar bei Brossura Vallecchi, Firenze 1974 Traduzione ed introduzione di Paolo Chiozzi. Saggi Vallecchi 16 Numero di tavole:. Dr. Jeffrey Herbst Konrad Adenauer Stiftung. In Verbindung mit den Forschern Melville Herskovits und Franz Boas sowie der Alison Mackay, Jay Rahn, Doug Riley, George Sawa, Bang Song und. Ökologische und ökonomische Modalitäten von Zeit und Raum. Catalog of the Melville J. Herskovits Library of. African Studies, Northwestern University Library. Evanston, Illinois and Africana in Selected. Следующая Войти. Kulturrelativistische Positionen und ihre Aktualität bei transcript Verlag. Herskovits 1952 Herskovits, Melville J. 1952 Les bases de lanthropologie culturelle fra. Übers. von Herskovits 1948 durch François.


Herskovits Göttinger Universitätskatalog GUK results shortlist.

Melville J. Herskovits and the Racial Politics of Knowledge Critical Studies in the History of Anthropology Series: Gershenhorn, Jerry:. Universalismus und Kulturrelativismus Menschenrechte und. Ropologen, Robert Redfield, Ralph Linton und Melville J. Herskovits, in einer begründeten Stellungnahme den Begriff Akkulturation zu klären. Der Social. Carola Lentz zur neuen Präsidentin des Goethe Instituts gewählt. Gluckman, M. 1963: Papers in Honor of Melville J. Herskovits: Gossip and Scandal. Current Anthropology, 4. Jg., Heft 3, 307 316. Kapadia, K. 1995: Siva and. Rezension von: Transmoderne Ausgabe 19 2019 SEHEPUNKTE. Melville J. Herskovits, Memorandum on the Study of Acculturation, in: American Anthropologist 38 1936. S. 149 152, hier: S. 149: those phenomena which​.


Dahomean Narrative von Melville J. Herskovits ISBN 978 0 8101.

With transcriptions of Suriname songs and musicological analysis, New York 1936 mit Melville J. Herskovits und Frances S. Herskovits. Classification of tonal​. Melville J. Herskovits von George Eaton Simpson Gebundene. Dahomean Narrative von Melville J. Herskovits ISBN 978 0 8101 1650 4 bestellen. Schnelle Lieferung, auch auf Rechnung. Melville J. Herskovits Library of African Studies Veranstaltungen. Melville J. Herskovits seit den späten 1920er Jahren, die transkontinentalen 20 Melville J. Herskovits: The Myth of the Negro Past, Boston 2005. Kern ZfK. Herskovits, Melville J. Cultural relativism. Titelzusatz: perspectives in cultural pluralism. Sprache Undefined. Erscheinungsjahr: 1973. Autor: Herskovits, Melville. Akkulturation, Integration, Migration Herbert Utz Verlag. Erfahre, welche Veranstaltungen bevorstehen und wer von deinen Freunden daran teilnimmt.


...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →